Shopware 5 ist da!

 

Shopware ist eines der bekanntesten und mitterlweile auch internationel erfolgreichsten deutschen Shopsysteme die es auf dem Markt gibt. Nicht nur wegen seiner guten Bedienbarkeit für Shopbetreiber, sondern auch wegen des großen Funktionsumfangs bereits in der Community Edition, ist es sehr Beliebt bei vielen, auch namhaften, Online Händlern.

Shopware 5 ist ab sofort erhältlich

Shopware5_logoShopware 5 ist mit einer deutschlandweiten Kinotour bereits groß angekündigt worden. Die Kinos waren aber vor allem für Partner, Shopbetreiber und Interessierte geöffnet. Nachdem es seit Ende März / Anfang April 2015 insgesamt drei Release Candidates gab ist die offizielle Version von Shopware 5 nun seit dem  27.04.2015  auf shopware.de downloadbar.

Es werden insgesamt 4 Versionen von Shopware 4 Angeboten, natürlich auch zu unterschiedlichen Preisen.

Die Community Edition von Shopware 5 kann man kostenlos herunterladen, allerdings bekommt man hier keinen Support durch Shopware, sondern lediglich durch die betreuende Shopware Agentur, wie z.B. wir, die Cutvert GmbH eine sind ;-) Den meisten Shopbetreibern dürfte diese Version, auch wegen Performance gründen, völlig ausreichen.

Die Professional Edition ist für einmalig 1295 Netto zu haben. Der wesentliche Unterschied zur Community Edition ist, dass hier einige kostenpflichtige Plugins, wie z.B. ein erweitertes Shopware Import/Export und das Storytelling Modul integriert sind.  Weiterhin gibt es hier teilweise Support durch Shopware, welcher allerdings meist auch eine Agentur benötigt um die Probleme der Online Händler mit Shopware richtig lösen zu können.

Die Professional Plus Edition enthält ähnliche Features wie die Professional Edition. Der Support durch den Hersteller ist identisch, jedoch sind hier bereits alle verfügbaren Shopware Premium Plugins enthalten. Das lässt sich Shopware allerdings auch mit 5995 Netto bezahlen.

Mit der Enterprise Edition rundet Shopware sein Angebot ab. Das Angebot richtet vor allem sich an sehr große Händler welche auf mehreren Vertriebskanälen aktiv sind. Auch Großhandelsbereiche lassen sich hier einfach abbilden. Der Preis wird aktuell nur auf Anfrage herausgegeben, dürfte sich aber an den Kosten der Shopware 4 Enterprise Edition orientieren. Hier lagen die Kosten bei ungefähr 15.000 Netto. Ähnliche Kosten erwarte ich auch für die Shopware 5 Enterprise Edition.  Natürlich sind hier auch alle Premium Plugins, so wie ein erweiterter Shopware Support enthalten.

Wichtigste Unterschiede / Verbesserungen zu Shopware 4:

  • Integrierte mobile Version (muss allerdings an individuelles Design angepasst werden)
  • Verbesserte Usability auf Desktop und mobilen Geräten
  • leicht bessere Bedienung durch Shopbetreiber
  • Storytelling Möglichkeit für Kategorien (allerdings nur mit der Showpare Professional Edition)
  • Responsive Images – Bilder werden der jeweiligen Auflösung autom. angepasst (muss erst geprüft werden)
  • vereinfachte, individuelle Anpassbarkeit
  • Verbesserte Usability soll in besserer Conversion resultieren
  • schnellerer Dateiupload
  • Mehr und aussagekräftigere Daten im Backend
  • Verbesserte und einfachere Bedienung im Backend
  • Sideview Modul in Kombination mit Stroytelling (nur ab Professional Editon)

Sie sehen also, mit Shopware 5 ist ein großer Sprung innerhalb der Shopsoftware gelungen, welches es Ihnen noch einfacher macht, sich auf das wesentliche zu konzentrieren – Produkte verkaufen.

Shopware 5 kann so viel und ist einfach bedienbar kann ich auf eine Agentur verzichten?

Da nun viel über den Funktionsumfang von Shopware 5 erzählt wurde und wie einfach es ist, stellt sich die Frage, ob man als Online Händler dann überhaupt noch eine Shopware Agentur wie uns, die Cutvert GmbH benötigt. Die Antwort ist ein deutliches JA.  Nicht weil wir fürchten weniger Arbeit zu haben, sondern weil für viele Dinge immernoch Profis benötigt werden. Das fängt bei der Installation an, geht über das umsetzen eines individuellen Designs und hört bei der Anpassung bzw. Neuentwicklung von Plugins auf, nur um einige wenige Punkte zu nennen.

Eine kleine Verschiebung des Logos oder das ändern der Breite der Navigationselemente, benötigt nämlich schon einen Eingriff in den Quellcode, den man möglichst Profis wie uns überlassen sollten.

Wir setzen gerade auch die ersten Shopware 5 Shops um und freuen uns Ihnen bald mehr von der Arbeit mit Shopware 5 als Agentur berichten zu können.