Keine Google AdWords mehr auf der rechten Seite!

Keine Google AdWords mehr auf der rechten Seite!

Eigentlich können wir es immernoch nicht glauben, aber Google hat wirklich eine dramatische Änderung bei der Ausspielung von Google AdWords Anzeigen vorgenommen. Gestern den 19.02.2016 wurde bekannt gegeben, dass künftig weltweit keine Google AdWords Anzeigen mehr auf der rechten Seite der Google Suchergebnisseite zu finden sein sollen.

Aktuell scheint Google noch ein wenig zu experementieren, da je nach Suchanfrage manchmal rechts noch Anzeigen zu finden sind, und manchmal nicht

Bildschirmfoto-2016-02-20-um-11.06.59-1024x693

Neben dem wegfall der rechten Werbeanzeigen, gibt es aber noch weitere Neuerungen. Über den organischen Suchergebnissen, werden in Zukunft vier, statt nur drei Suchergebnisse zu sehen sein. Der Rest der Adwords Anzeigen wird dann unter den organischen Ergebnissen zu finden sein.

Zeitgleich sollen aber Google Shopping Ergebnisse, weiterhin oben Rechts sichtbar sein. Dies könnte zur Folge haben, dass Google Shopping Anzeigen, sogenannte PLAs (Product Listing Ads) noch viel wichtiger für Online Händler werden. Deshalb empfehlen wir ab jetzt noch stärker eine Optimierung der Google Shopping Produkte

Bildschirmfoto-2016-02-20-um-11.39.02-1024x716

Warum ändert Google die Ansicht der AdWords Anzeigen?

Viele Fragen sich nun, warum Google die Ansicht ändert und was dies für einen Sinn haben soll.

Hierfür sind 2 Gründe denkbar. Zum einen sollen die neuen oberen vier AdWords Anzeigen, so genannte “highly Commercial queries” darstellen. Also Ergebnisse für relevantere, und Performance stärkere Suchanfragen. Das soll zum einen, den Händlern (mit guten AdWords Anzeigen oder AdWords Agenturen) zu gute kommen um bessere Verkaufszahlen zu erreichen, zum anderen soll es, wie bei Google üblich, besser für die suchende Person, also den Nutzer sein.

Der zweite denkbare Grund, welcher nicht offiziell bestätigt ist, ist die Tatsache, dass Google versucht die Desktop Ansicht an die mobile Google Ansicht anzupassen. In der klassische Google Suche auf dem Smartphone, werden oberhalb der organische Suchergebnisse 2-3 AdWords Anzeigen geschaltet. Unterhalb kommen dann die restliche AdWords Anzeigen.

 

Fazit:

Durch die Änderung der AdWords Ansicht, wird es noch viel wichtiger seine AdWords Anzeigen so zu optimieren, dass diese möglichst immer Position 1-4 erreichen. Google Shopping Anzeigen gewinnen unserer Ansicht nach noch viel mehr an Bedeutung und müssen auch optimiert werden.

Vermutlich wird der Wettbewerb in AdWords nun aber noch härter und die Klickpreise für die oberen Anzeigenpositionen können steigen.

Für Fragen oder Anfragen zu AdWords und Shopping Optimierungen stehen wir gerne zur Verfügung.

Live A Reply